Am heutigen Donnerstagabend 11.01.2018 wurden die digitalen Meldeempfänger der Freiwilligen Feuerwehr Scheeßel um 20.23 Uhr mit dem Einsatzbefehl Brandmeldeanlage im Gebäude einer Verpackungsfirma im Scheeßeler Industriegebiet ausgelöst.

Da sich einige Kameraden bei der Gestaltung des Neujahrsempfang der Gemeinde Scheeßel beteiligten, konnten die Kameraden sehr schnell die Fahrzeuge besetzen und den Einsatzort anfahren. Nachdem im Brandmeldezentrum der Verpackungsfirma überprüft wurde welcher Melder Alarm geschlagen hatte wurde sofort die entsprechende Halle aufgesucht. Mit CO Meldern ausgerüstet ging man in die Halle vor. Da der Melder einen erhöhten CO Anteil in der Raumluft anzeigte wurde das Gebäude sofort geräumt und gelüftet. Sofort gingen zwei Kameraden unter Atemschutz in das Gebäude vor und überprüften die Melder. Zum Glück konnte kein Feuer ausfindig gemacht werden, sodass die Kameraden den Einsatz beenden konnten. Der erhöhte CO Anteil in der Raumluft wurde vermutlich durch einen dort abgestellten Gabelstapler ausgelöst der zum Aufladen in der Halle Stand. Die Feuerwehr Scheeßel war mit vier Fahrzeugen und 23 Mann vor Ort. Unterstützt wurden die Scheeßeler Einsatzkräfte von Kameraden der Feuerwehr Hetzwege die ebenfalls am Neujahrsempfang teilgenommen haben.

Bei diesem Einsatz wurden die Kameraden der Feuerwehr durch GAFFER mit Videoaufnahmen von Mitarbeitern des Unternehmens ohne Rücksichtnahme auf das Recht am eigenen Bild in ihrer Arbeit eingeschränkt.

  • IMG_0046
  • IMG_0047
  • IMG_0048

Nach oben